Souverän haben sich unsere C-Mädels am vergangenen Samstag für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften qualifiziert.
Mit drei Siegen und einem Remis sicherte man sich knapp hinter der SVG Einbeck den zweiten Platz.

Gleich das erste Spiel gegen die JSG Badenhausen/Eisdorf hätte durchaus höher ausfallen können, ging aber mit einem 3:0 Sieg gut in Ordnung. Gegen den SC Hainberg, im zweiten Spiel wollte der Ball einfach nicht zwischen die Pfosten gehen. Dreimal Aluminium ließen die Trainer draußen zittern. Das erlösende 1:0 konnte dann aber über die Zeit gebracht werden. Ein weiterer Sieg bedeutete dann schon die Qualifikation zur Endrunde. Gegen den ESV RW Göttingen gelang den Mädels ebenfalls ein sicheres 2:0. Im letzten Spiel wollten es die Mädels dann nochmal wissen und die starken Einbecker etwas ärgern. Dies gelang auch gut. Man begegnete sich auf Augenhöhe und spielte sich gegen die griffigen Gegnerinnen auch einige Torchancen heraus. Die Coolness vorm Tor fehlte dann jedoch. Mit einem 0:0 konnte man aber dennoch sehr zufrieden nach Hause fahren.

Es spielten; Zoe Breder (Tor), Johanna Koch, Pia Menzel, Nicola Freye, Larissa Arendt, Anna, Büngener, Lara Piebrock, Sonja Merzazguja, Liesa Thiesen, Denise Breidenbach.

Die Endrunde findet am 21. März in Diemarden statt.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am