Drei ganz wichtige Punkte fuhr die 1. Herren des FC Lindenberg Adelebsen gegen den direkten Tabellen Nachbarn SV Puma Göttingen ein. In den ersten 5 Minuten hatte der FCLA zwei gute Chancen, um früh in Führung zu gehen, jedoch gingen beide Schüsse knapp über das Tor. Danach wurde es ein recht zerfahrendes Spiel, in dem keines der beiden Teams ein Fehler machen wollte. Die Heimelf hatte leichte Spielvorteile, es haperte allerdings am entscheidenden Pass in die Spitze. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Bis zur 66. Minute, als Nico Bossmann die Mannschaft und Anhänger des FCLA mit dem 1:0 erlöste. In der 72. Minute wurde Adrian Scherbarth elfmeterreif im Strafraum gefoult. Dehran Dilaj verwandelt den fälligen Elfmeter sicher zum 2:0. Ab der 88. Minute wurde es noch mal spannend. Matschewski traf zum 1:2 Anschluss. In der Nachspielzeit hatte der FCLA noch mal Glück, dass der Schiedsrichter nach einem Foulspiel an Puma nicht auf den Elfmeterpunkt zeigt, obwohl man den durchaus hätte pfeifen können.


Veröffentlicht am