Die ersten Pflichtspiele im Kreispokal standen für die 1. und 2. Herren des FC Lindenberg Adelebsen an. Den Anfang machte am Sonntagvormittag die Reserve des FCLA. Sie empfang den Nikolausberger SC. Die ersten 10 Minuten fingen für die Heimelf ganz gut an, doch dann kam der Gast immer besser ins Spiel. Nikolausberg stand in der Abwehr sehr kompakt und ließ kaum Chancen für den FCLA zu. Allerdings kamen auch aus dem Mittelfeld sehr wenig verwendbare Bälle für den Sturm der Heimmannschaft. Nach vorne machte es Nikolausberg besser und nutze die Fehler in der Abwehr eiskalt aus. Vor der Pause sorgten Goeze in der 28. und Stueck in der 44. Minute für die 2:0 Halbzeitführung des SC. Nach der Pause das gleiche Bild. FC Lindenberg Adelebsen fand kein Mittel, um den Gast unter Druck zu setzen und so blieben Chancen weiterhin Mangelware. In der 75. Minute sorgte Goeze mit seinem zweiten Tor zum 0:3 für die Vorentscheidung. 

Besser machen kann es die zweite am kommenden Sonntag. Da trifft die Elf von Trainer Dennis Fengewisch zum Punktspielauftakt wiederum auf auf den Nikolausberger SC um 10:30 Uhr in Adelebsen. 

Am Nachmittag stand die 1. Herren den völlig unbekannten Gegner aus dem Harz SC HarzTor gegenüber. Beide Teams begannen sehr zurückhaltend. Die erste große Chance hatte Roland Kues in der 5. Minute, er scheiterte jedoch freistehend am Keeper der Harzer. Es dauerte bis zur 24. Minute ehe der SC seine erste Chance hatte. Der Schuss eines Harzers ging knapp am Tor vorbei. So ging es mit 0:0 in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es wieder Roland Kues, der die Chance zur Führung hatte, doch diesmal ging der Ball knapp vorbei. Die Hausherren machten es jetzt besser und kamen immer besser ins Spiel. Der Gast wurde jetzt immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt und es ergaben sich mehr und mehr Chancen.  In der 66. Minute war es dann soweit. Roland Kues wird im Strafraum Elfmeterreif gefoult, doch der gut pfeiffende Jan Philipp Brömsen ließ Vorteil laufen und Dehran Dilaj konnte zum 1:0 einschieben. Der FC Lindenberg Adelebsen stand jetzt auch in der Abwehr sicherer und ließ keine Chancen mehr zu. In der 90. Minute wurde wurde Sebastian "Schmiedi" Pluschke von Dehran angespielt, spielte den Torwart aus und erziehlt das verdiente 2:0. Damit zieht die 1. Herren des FC Lindenberg Adelebsen in die 2. Runde des Krombacher Kreispokals ein. 


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am