Das Spiel begann bei strömenden Regen und Gewitter etwas später. Die erste Chance hatte die Heimelf mit einem Lattenknaller in der 1. Min. Kurz darauf vergibt Justus Bode eine 100% Chance zur Führung für die Gäste. In der 20. Min. wurde den Lindenbergern ein Handelfmeter verweigert. Der FCLA erspielte sich leichte Vorteile, doch war es die SG die mit einem Doppelpack in der 35. und 36. Min. in Führung geht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erziehlt René Manshausen mit einem Heber den Anschlusstreffer und 10 Minuten später trifft er zum verdienten Ausgleich. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch, Chancen auf beiden Seiten. In der 69. Min. geht der FC Lindenberg Adelebsen wiederum durch René Manshausen mit 3:2 in Führung, aber praktisch im Gegenzug gleicht Niedernjesa zum 3:3 aus. Kurz darauf die erneute Führung für Niedernjesa. Der FCLA drückte jetzt auf den erneuten Ausgleich, aber Niedernjesa ließ nichts mehr anbrennen und baute die Führung durch einen Konter und einem Elfmeter auf 6:3 aus. Bei einer besseren Abwehrleistung wäre für die Gäste sicher ein Punkt drinn gewesen, aber so geht der Sieg für Niedernjesa in Ordnung.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am