Das Viertelfinale im Krombacher Kreispokal der 1. Kreisklassen zwischen dem FC Lindenberg Adelebsen II und der SG Drammetal wurde erst im Elfmeterschießen entschieden. 

Bereits in der 3. Minute brachte René Manshausen den FCLA mit 1:0 in Führung. In der 13. und 18. Minute rettet Pascal Marquardt im Tor der Lindenberger zweimal die knappe Führung. Adrian Scherbarth erhöhte in der 26. Minute auf 2:0. So ging es in die Halbzeitpause. Es hätte durchaus auch 3:3 stehen können. In der 55. Minute der 2:1 Anschlusstreffer durch Gadzikowski per direktem Freistoß in den Torwinkel. Da war Pascal im Tor machtlos. Der Ausgleich fiel in der 60. Minute durch Kreissig. Nur 3 Minuten später hatte René die große Chance zur erneuten Führung, schoss aber knapp am Tor vorbei. Besser machte er es in der 68. Minute, in der er ebenfalls einen Freistoß direkt verwandelt. Die Führung hielt bis zur 80. Minute ehe wieder Kreissig das 3:3 erzielt. 2 Minuten vor Ende der Spielzeit nochmal ein Freistoß für den FC Lindenberg Adelebsen. René nahm wieder maß, aber diesmal knallte der Ball an die Latte und Simon Schröder war zu überrascht und schob den Nachschuss über das Tor. Beide Teams hätten den Sieg verdient gehabt in einem gutem und spannenden Pokalspiel. 

Jetzt musste das Elfmeterschießen entscheiden. Hier hatte der Gast aus Drammetal die besseren Nerven. Während Pascal Marquardt einen Elfmeter parieren konnte schossen zwei Lindenberger den Ball neben oder über das Tor.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am