Bereits nach 7 Minuten führte die Heimelf vom TSV Seulingen mit 2:0. Zwischen den beiden Treffern durch Triebe in der 5. und Özkan Beyazit in der 7. Minute hatte Sebastian Pluschke die große Chance zum Ausgleich, vergab aber freistehend vor Torwart Diedrich. Die Vorentscheidung in dem Spiel fiel in der 17. Minute durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter durch Özkan Beyazit. Bis zur Pause hatte der TSV noch weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen, aber der gut aufgelegte Schneider im Tor des FCLA verhinderte Schlimmeres.

In der Halbzeit gab es wohl eine deutliche Ansprache von Trainer Ali Karakaya. Die Gäste vom FC Lindenberg Adelebsen zeigten in der 2. Halbzeit ein ganz anderes Auftreten wie man es sich eigentlich von Beginn an gewünscht hatte. Sicher hatte der TSV auch in der zweiten Hälfte die besseren Chancen, scheiterten aber immer wieder an Schneider. In der 55. Minute fast der Anschlusstreffer durch Adrian Scherbarth, aber der Ball landete am Pfosten. Den Treffer zum 3:1 erziehlte dann Mario Treppschuh in der 75. Minute mit einem satten Schuss aus 25 m. Der FCLA versuchte jetzt noch mal alles und der TSV konterte. Einer dieser Konter schloss Münter in der Nachspielzeit zum 4:1.

Am nächsten Sonntag wartet beim derzeit Tabellenzweiten RSV Göttingen 05 die nächste schwere Aufgabe auf den FCLA. 


Veröffentlicht am