Hallo Dennis,
die Reserve des FC Lindenberg Adelebsen 01 ist am vergangenen Wochenende bereits frühzeitig souveräner Meister in der 2. Kreisklasse geworden.

FC Lindenberg Adelebsen 01 Pressesprecher Philipp Kokars sprach vor dem Spiel beim FC Grone II am Sonntag um 11:00 Uhr mit dem Erfolgscoach über sein Erfolgsrezept, die kommenden Ziele sowie eventuelle Neuzugänge.

1.) Herzlichen Glückwunsch zum Meisterschaftssieg und damit zum Aufstieg. Hättest Du vor der Saison mit dieser Souvärenität und dem Aufstieg gerechnet?

Fengewisch:
Ganz ehrlich – damit habe ich nicht gerechnet. Deshalb freue ich mich umso mehr über unseren Erfolg. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft.

2.) War die Liga so schwach oder der FCLA II so stark?

Fengewisch:
Die Liga war keineswegs schwach, es gab einige gute Mannschaften. Bei diesen Begegnungen wurde uns einiges abverlangt aber wir haben uns souverän durch gekämpft.

3.) Der FCLA II hat außerdem die mit Abstand beste Tordifferenz, was ist dein Erfolgsrezept?

Fengewisch:
Wir spielen die Bälle aus einer gut organisierten Verteidigung zügig nach vorne raus.

4.) Was zeichnet die Mannschaft aus deiner Sicht besonders aus? Der 1.Vorsitzende Guido Sievert hebt besonders die Kameradschaft hervor, und Du?

Fengewisch:
Guido hat es auf den Kopf getroffen: Kameradschaft! Wir sind ein Team, bei dem es sowohl auf fußballerischer als auch auf menschlicher Ebene einfach passt.

5.) Kommen wir nun zu deiner Person, was sind deine weiteren persönlichen Ziele? Sowie deine Ziele mit dem FCLA II?

Fengewisch:
Ich freue mich über den Aufstieg in die 1. Kreisklasse, daher ist mein Ziel, uns dort gut zu präsentieren. Ich möchte meine Spieler dabei unterstützen, sich weiter zu entwickeln und ich werde versuchen das Potenzial jedes Spielers zu fördern.

6.) Freust Du dich schon auf die Duelle mit überwiegend ersten Mannschaften dann in der 1. Kreisklasse? Es ist ja schöner, wie in Adelebsen und Lödingsen gewohnt (Schnitt von 43 Zuschauern), vor mehr als nur einer handvoll Besucher zu spielen.

Fengewisch:
Auf jeden Fall, das ist nochmals sowohl für mich persönlich als auch für meine Mannschaft eine neue Herausforderung.

7.) Wie ist das Verhältnis zwischen 1. Mannschaft und 2. Mannschaft?

Fengewisch:
Das Verhältnis ist gut und ich hoffe, dass wir dieses noch weiter ausbauen können.

8.) Wie ist die Zusammenarbeit mit den Vereinsverantwortlichen beim FCLA? Was ist besonders positiv?

Fengewisch:
Die Zusammenarbeit klappt sehr gut, ich bekomme viel Unterstützung von den Verantwortlichen des FCLA.

9.) Im Pokal hätte deine Mannschaft auch weiter kommen können als das Viertelfinale, warum war dort Schluss, hat da der Ehrgeiz gefehlt oder vielleicht ein cleverer Schachzug auf die Doppelbelastung und dort lieber die Segel gestrichen?

Fengewisch:
Leider haben wir es nicht ins Halbfinale geschafft, das war ziemlich ärgerlich und zum Teil war das Glück dieses mal nicht auf unserer Seite. Vielleicht lag der Fokus auch etwas zu sehr auf der Liga.

10.) Dein Ziel für die nächste Saison in der 1. Kreisklasse sowie stehen schon Neuzugänge fest?

Fengewisch:
Oberstes Ziel ist auf jeden Fall eine gute Präsentation meiner Mannschaft in der 1. Kreisklasse und natürlich die Klasse zu halten. Neuzugänge sind noch offen, aktuell sind noch Gespräche und Verhandlungen am laufen.

Dennis, Danke für die Zeit und die ehrlichen Worte.

Wir vom Vorstand des FC Lindenberg Adelebsen 01 drücken Dir die Daumen das all deine Wünsche in Erfüllung gehen.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am