Es läuft zurzeit nicht Rund auf dem Platz bei der 1. Herren des FC Lindenberg Adelebsen. Nach der Niederlage gegen Seulingen in der Vorwoche, setzte es auch beim RSV Göttingen 05 eine 5:1 Niederlage. Im Gegensatz zum Seulingen Spiel begannen die Lindenberger diesmal deutlich konzentrierter, bis zur 11. Minute. Nils Fiege im Tor der Gäste konnte gegen den Torjäger der 05 Kevin Müller noch zwei mal retten, aber der dritte Versuch landete zum 1:0 im Tor.  Genauso in der 16. Minute; wieder konnte Fiege retten und im zweiten Versuch erhöhte Sitte auf 2:0. Bei beiden Toren hatte es den Anschein, dass die Abwehr des FCLA nur interessiert zuschaute. Das 3:0 der Heimelf war dann schön herausgespielt. Nach einer Flanke von der Außenbahn, musste Popper in der Mitte nur noch einschieben.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der FCLA zwei mal Pech, weil René Manshausen zwei mal den Pfosten trifft. Auf der anderen Seite nutzte Krusemark die erste Chance der 05er zum 4:0 in der 58. Minute. In der 62. Minute der 4:1 Anschlusstreffer durch Adrian Scherbarth. Kurios der Treffer von Müller zum 5:1 in der 68. Minute. Ein Ball, der eigentlich am Tor vorbei geht setzte noch mal auf, sprang an in den Innenpfosten und ins Tor. Am Ende ein verdienter Sieg für 05, aber vielleicht um 1-2 Tore zu hoch.


Veröffentlicht am