Mittwochabend, Derby unter Flutlicht was will man mehr. Die 1. Herren gewinnt das Nachbarschafts Derby gegen den DSC Dransfeld mit 2:1.

Die Mannschaft von Trainer Ali Karakaya war gegenüber dem Spiel vom Sonntag nicht wieder zu erkennen. Von Beginn an setzten sie die Gäste unter Druck. In der 17. Minute die verdiente Führung für den FC Lindenberg Adelebsen durch Daniel Ebers. Jetzt wurde die Partie etwas rubiger. Innerhalb weniger Minuten zeigte Schiedsrichter Felix Gross drei gelbe Karten (insgesamt 9 Stück). So ging es mit einem 1:0 in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit stand die Abwehr des FCLA sicher, sodass es Dransfeld immer wieder mit langen Bälle versuchte. Chancen ergaben sich nur nach Ecken, die aber meistens ungefährlich blieben. In der 71. Minute Freistoß für den FCLA. Der zweit Minuten zuvor eingewechselte Rene Manshausen zieht aufs Kurze Eck und der Ball zappelt zum 2:0 im Netz. Drei Minuten später kann die FCLA Abwehr den Ball nicht klären und nach einem gestochere im Strafraum geht ein Dransfelder Spieler zu Boden und der Schiedsrichter pfeift Elfmeter. Hassan Noureddine läßt sich die Chance nicht entgehen und verkürzt auf 2:1. Jetzt wurde es noch mal spannend, aber die besseren Chancen hatte der FC Lindenberg Adelebsen. Zwei Mal Manshausen und Pluschke hatten die Möglichkeit auf die Vorentscheidung. Nach 9 Minuten Nachspielzeit  (warum auch immer) war endlich Schluss und wieder 3 wichtige Punkte auf dem Konto des FCLA. 


Veröffentlicht am