Nachdem das Spiel gegen RSV Göttingen 05 verlegt wurde, ging es für die Mannschaft von Ali Karakaya zum ersten Punktspiel der Saison ins Eichsfeld zum FC Höherberg. 

Und die Saison beginnt gut für den FC Lindenberg Adelebsen. Bereits in der 3. Minute bringt Dehran Dilaj nach einem Fehlpass der Höherberger den FCLA mit 1:0 in Führung. In der 21. Minute die erste große Chance für die Heimelf, doch der Schuss geht knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Pause dann doch noch der Ausgleich für Höherberg durch H. Kurth. Zur Pause musste der FCLA wechseln. Für den angeschlagenen Nils Fiege kam Sebastian Pluschke ins Spiel, der auch gleich die wohl Spiel entscheidende Situation hatte. Nach einer kurz ausgeführten Ecke zog er von der Außenlinie ab und der Ball landete über den Torwart hinweg in den Winkel ins Tor. Höherberg fand lange keine Mittel, um gefährlich vor das Lindenberger Tor zu kommen. Erst als Robin Maag in der 75. Minute die Gelb-Rote Karte, wegen angeblicher Schwalbe im Strafraum bekam  (viele sahen die Situation anders, auch der Gegner), kam wieder Hoffnung bei der Heimelf auf. Glück hatte der FCLA kurze Zeit später bei einem Pfostenschuss der Höherberger. Der FC Lindenberg Adelebsen hielt kämpferisch dagegen und setzte jetzt auf Konter. Bei einem dieser Konter konnte Dehran Dilaj nur noch durch ein Foulspiel im sechzehner gestoppt werden. Nico Bossmann verwandelt den fälligen Elfmeter in der 85. Minute sicher zur zum 1:3. Spielerisch war beim FCLA sicher noch Luft nach oben, aber kämpferisch überzeugte das Team von Trainer Ali Karakaya und holte sich verdient am Ende die 3 Punkte.

Bereits am Freitagabend um 19 Uhr in Lödingsen trifft das Team im Nachholspiel auf den RSV Göttingen 05.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am