Wieder mal ein Spiel gedreht

Wurde das Hinspiel noch mit 19:0 gewonnen war es diesmal eine knappe Angelegenheit, die FSG ist nicht mehr die Schießbude der Liga. Die Elf aus dem Harz hat sich mit 2 Spielerinnen verstärkt was sich bemerkbar machte.

Statt zu kombinieren und den Ball laufen zu lassen rannten sich die Spielerinnen des FCLA immer wieder in der gegnerischen Abwehr fest. In der 20 min konnte die Torhüterin der FSG einen Schuß von Josephine Müller nicht festhalten und Alissa Reinecke setzte nach und erzielte das 0:1 . Nur 5 min später glich der Gastgeber nach einem Konter zum 1:1 aus. Mann hätte das Spiel schon in der 1 Halbzeit entscheiden können aber Sherin Reslan traf nur den Pfosten und Desirre Cartschau 2 x die Latte. In Halbzeit 2 ging es nur in Richtung Tor der FSG jedoch die Tore schoß zunächst die FSG . In der 63 min das 2:1 und in der 70 min das 3:1. Durch die drohende Niederlage wohl endlich aufgewacht kam jetzt die Zeit des FCLA . Alissa Reinecke verkürzte in der 72 min auf 2:3 und Desiree Cartschau nur 1 min später mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 3:3. Auch die FSG gab sich nicht geschlagen und kam noch mal gefährlich vors Tor des FCLA . Alissa Reinecke erzielte in der 81 min mit ihrem 3 Treffer das erlösende 3:4 was dann auch über die Zeit gebracht wurde.

 

Das nächste Spiel findet am 2.5 um 16 Uhr in Adelebsen statt . Gegner ist der TSV Nesselröden.


Veröffentlicht am