Heute war es endlich soweit, das erste Pflichtspiel für die Frauen des FCLA stand an. Das Ziel war klar, wolle man in der Liga weiter oben mitspielen musste ein Sieg gegen Gleichen her, aber wie war die Mannschaft nach der Hochzeitsfeier am Vorabend drauf?

Das Spiel begann mit viel Ballbesitz für die Heimelf mit 2 guten Chancen. In der 10 min erzielte Gleichen nach einer Ecke mit ihrem ersten Angriff das 0:1 durch S. Breithaupt. 15 min später erzielte A.Hanelt das 0:2. In der 33 min zog Lea Schiefelbein ab und traf zum 1:2 Anschlusstreffer ins lange Ecke. Aber nur 2 min später traf wiederum Hanelt zum 1:3 und stellte den alten 2 Tore Abstand wieder her. So ging es mit einem 1:3 Rückstand in die Halbzeit. In der Pause gab es dann klare Worte und das noch nichts verloren war man hatte in denn ersten 45 min die klareren Torchancen, man müsse sie nur verwandeln. Anpfiff und die Heimelf erwischte einen Traumstart in Halbzeit 2. Mit einem Doppelschlag erzielten erst Josephine Müller in der 49 min und Romina Grabowski in der 51 min denn Ausgleich zum 3:3. Aber die Mannschaft wollte mehr. Desirre Cartschau war es dann die in der 60 min die zur 4:3 Führung für denn FCLA traf. Das Spiel war gedreht, so dachte man! In der 65 min schlug Gleichen zurück und erzielte durch S. Weatherley den 4:4 Ausgleich. Keine der beiden Mannschaften war mit dem Punkt zufrieden und es kam in den letzten 25 min zum offenen Schlagabtausch. Dann kam die 88 min, Freistoß für den FCLA. Katharina Kamp legte sich den Ball zurecht und knallte den Ball aus 25 m in David Alaba Manier zum 5:4 Siegtreffer in den Winkel!!!

Letztendlich auf Grund der besseren Torchancen nicht unverdient für den FCLA. Es waren noch einige Fehler im Spiel des FCLA die es gilt Abzustellen aber die Mannschaft überzeugte durch eine Kämpferische geschlossene nie Aufzugebene Mannschaftsleistung in der jede Spielerin Heute ihr bestes gab!


Veröffentlicht am