Zum letzten Saisonspiel ging es für die Frauen des FC Lindenberg Adelebsen nach Rosdorf. Mit einem Sieg sollte die Saison erfolgreich beendet werden. Von Beginn an setzten die Gäste die Heimelf unter Druck. Nach 5 Min. musste Juliane Bongers verletzt ausgewechselt werden (Gute Besserung Jule). In 12. Min. ist Alina Wilkens frei durch und wird im Strafraum von hinten von den Beinen geholt. Eigentlich Rot für Rosdorf und Elfmeter, aber der Schiedsrichter gab nur Gelb und legte den Ball außerhalb des Strafraums. Den anschließenden Freistoß setzte Romina Grabowski an den Pfosten. Nur 2 Min. später legt Alina den Ball im Sechzehner quer auf Romina die nur noch zum 0:1 einschieben braucht. Kurze Zeit später wird Alina wieder im Sechzehner von der letzten Spielerin von Rosdorf gefoult. Eigentlich wieder Rot und Elfmeter, aber diesmal gab es noch nicht einmal Gelb und wieder platzierte der Schiedsrichter den Ball auf außerhalb. Alina wurde in der 35. Min. steil geschickt und war diesmal nicht zu stoppen und erziehlt die 0:2 Halbzeitführung. Trotz der schwül warmen Temperaturen spielten die Mädels vom FCLA auch in der 2. Halbzeit weiter druckvoll nach vorne. In der 52. Min. setzte Katharina Kamp einen Freistoß aus 20 Metern an den Pfosten. Alina setzte in der 67. Min. zum Alleingang an, spielte die Torfrau aus und trifft zum 0:3. Bei Alina lief es heute wieder mal sehr gut. Sie traf auch noch zum 0:4 in der 85. Min. nach Vorlage von Katharina und staubte nach einem Lattenknaller von Katharina in der 88. Min. zum 0:5 ab.

Damit schließen die Frauen die Saison mit dem 2. Tabellenplatz ab. Auch wenn das Ziel Aufstieg knapp verpasst wurde, spielten die Mädels eine sehr gute Saison. Nach dem Spiel ging es für das Team nach Göttingen zum Pizza essen und das ein oder andere Getränk wurde auch zu sich genommen. 
Verabschiedet wurde hier auch Katharina Kamp, die berufsbedingt den Raum Göttingen verlässt. Das ganze Team wünscht ihr bei ihrem neuen Job alles Gute und viel Erfolg.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am