In einem gutklassigen und vor allem spannenden Testspiel hat der FC Lindenberg Adelebsen 01 den FC Hettensen/Ellierode/Hardegsen mit 4:3 in Ellierode besiegt. Mareike Ilse brachte den Gast mit 0:1 in der 16. Minute verdient in Führung. Nur wenige Minuten später konnte Svenja Flentje per Foulelfmeter zum 1:1 ausgleichen. Der FCLA war die gesamte 1. Halbzeit die bessere und druckvollere Mannschaft und ging durch Grabowski in der 44.Minute zu recht wieder mit 1:2 in Führung.

Nach der Pause entwickelte sich dann eine ausgeglichene Partie, mit etlichen guten Torchancen auf beiden Seiten.In der 60. Spielminute war es dann FC HEH-Trainertochter Alberti, die den erneuten Ausgleich zum 2:2 erzielte.

„Wird hier gerade der Weltmeistertitel vergeben?“ fragte ein Zuschauer auf Grund der großen Freude der HEH-Spieler über den erneuten Ausgleich.

Aber wiederum nur wenige Minuten später ging der FCLA erneut in Führung, diesmal durch ein Tor von Desiree Cartschau. In der 80. Minute dann die Vorentscheidung durch Mareike Ilse zum 2:4 für den FC Lindenberg Adelebsen 01. Der kämpferisch sehr gute Gastgeber gab aber nicht auf und kam verdient noch zum Anschlusstreffer durch Flentje zum 3:4.

„Der FC HEH war ein deutlich unangenehmerer Gegner als Gladebeck letzte Woche, hat gut dagegen gehalten und uns einiges abverlangt“ so FCLA-Betreuer Jens Wiegmann nachdem Spiel zum Anwesenden Pressesprecher Philipp Kokars.

Beste Spielerinnen auf FCLA-Seite waren Reinecke und Ilse, auf FC HEH-Seite die Doppeltorschützin Flentje, die junge Alberti und in der Defensiv als Abräumerin Keilholz. Die 30 Zuschauer in Ellierode sahen somit ein schönes Testspiel und mussten ihr kommen trotz des sehr kühlen Wetters nicht bereuen.

Am kommenden Dienstagabend empfangen die FCLA-Damen zu einem weiteren Testspiel um 19:00 Uhr in Adelebsen dann den FC Eintracht Northeim II.


Veröffentlicht am