So recht wusste man beim FCLA nicht was mit den Gästen aus Breitenberg auf einen zukommt, da einem die Mannschaft noch unbekannt war. Da man verletzungsbedingt und aus anderen Gründen auf einige Spieler verzichten musste verstärkten Katharina Kamp die auf Heimaturlaub ist, Vivienne Heise und mit Marie-Theres Kerl mit ihrem ersten Einsatz für die Frauen von den B-Mädchen den Kader. Bereits in der 10. min setzte sich Sherin Reslan auf der rechten Seite durch, flankte nach innen und Jana Wälchli musste nur noch zum 1:0 einschieben. Da war die Freude groß. Es war das erste Tor für Jana im Trikot des FCLA. In der 19. min erhöhte Romina Grabowski mit ihrem 9. Saisontreffer auf 2:0. Da man spielerisch und durch Unkonzentriertheit etwas nachließ, versäumte es der FCLA noch vor der Halbzeit das Ergebnis auszubauen. Von Breitenberg gibt es nichts zu berichten, da sie über die gesamten 90 min keine klare Torchance hatten und Torhüterin Leoni Alt einen ruhigen Nachmittag zwischen den Pfosten verbrachte.

Die zweite Halbzeit begann man wieder besser und Romina erzielte in der 48. min das 3:0. Das Tor des Tages erzielte in der 73. min Sherin Reslan. Sie setzte die Torhüterin unter Druck, wurde von dieser angeschossen setzte nach und erzielte aus spitzem Winkel das 4:0. Einheitliche Meinung „Solche Tore kann nur Sherin“. Den Abschluss setzte dann wieder Jana Wälchli zum 5:0 nach Hereingabe von der eingewechselten Marie-Theres Kerl, die ihre Sache sehr gut machte. Ein besonderes Lob hat sich wieder mal Lena Freye verdient, die gefühlt jeden Zweikampf gewann und eine sehr hohe Passquote hatte. Mit dem Sieg wurde der 2. Platz in der Liga gefestigt.
Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei. Das nächste Spiel findet am 17.10. um 16 Uhr in Adelebsen statt. Gegner ist der SC Rosdorf.


Veröffentlicht am