Mit einem VW-Bus (gestellt von den Göttinger Entsorgungsbetrieben) voller Getränke und Brötchen haben sich am frühen Samstagmorgen Frank Käbisch (SV GW Barterode), Jens Wiegmann und Philipp Kokars (beide FCLA) auf den Weg nach Schuld in Rheinland-Pfalz gemacht. 

Die Organisatoren des Benefizspieles vor einer Woche in Barterode, wo fast 11000,00 Euro als Spendensumme für den Ort Schuld zusammen gekommen sind, waren um 12:00 Uhr beim Bürgermeister Helmut Lussi zur symbolischen Scheckübergabe eingeladen. 

Vor Ort sahen die Verantwortlichen noch immer ein Bild des Schreckens, was das Hochwasser dort in dem knapp 800 Einwohner zählenden Ort angerichtet hat.

Neben dem symbolischen Scheck überreichten die Verantwortlichen noch dreißig 6er Träger Wasser, mehrere Kisten Bier, einen Karton voll Käsebrötchen sowie Andenken des Flecken Adeslebsen.


Bilder zum Beitrag


Veröffentlicht am