Die Verantwortlichen des FC Lindenberg Adelebsen 01 sind mit der Saison 2013/14 insgesamt sehr zufrieden.

Das Aushängeschild des 2001 gegründeten Vereins, die 1.Herren um Spielertrainer Björn Nolte erreichte in der Kreisliga- Süd einen starken dritten Tabellenplatz hinter dem Meister SG Bergdörfer und dem Bovender SV. In einer spannenden Saison bis zum Ende, blieb die Nolte-Elf gegen die beiden Top-Teams ungeschlagen. In der Hinrunde siegte der FC in Bovenden und spielte zu Hause gegen die SG Bergdörfer unentschieden. In der Rückrunde besiegte der FCLA in Brochthausen sogar die SG Bergdörfer und holte zu Hause in Adelebsen wiederum ein Unentschieden gegen den BSV. „Mit dem dritten Tabellenplatz in der Kreisliga sind wir sehr zufrieden und zudem haben wir unseren Zuschauern stets spannende Spiele geboten“ so ein zufriedener Vereinsvorsitzender Guido Sievert.

Enttäuscht hat die Mannschaft eigentlich nur in einem Spiel, das war bei der deutlichen Niederlage gegen die SVG II auf dem Hartplatz am Sandweg im Mai 2014. Bereits ende Mai wurde als Verstärkung für das Funktionsteam ein neuer Teammanager für die 1.Herren gewonnen mit Volker Trümper.

Auf dem 7.Tabellenplatz in der 2.Kreisklasse B endete für die Reserve des FC Lindenberg Adelebsen 01 die Saison. 
Nach einem eher schwachem Saisonstart fand die Elf von Trainer Timo Aschenbrandt von Spiel zu Spiel besser zusammen und erreichte dank einer sehr starken Rückrunde einen guten 7.Platz im Ranking.

Aschenbrandt verlässt nach 4,5 Jahren den FC, sein Nachfolger wird Dennis Fengewisch als Spielertrainer. 
Ebenfalls auf dem 7.Tabellenplatz beendeten die Damen des FCLA ihre Saison in der Kreisliga Göttingen. 
Die relativ junge Mannschaft von Trainer Friedhelm Schaper lieferte teils sehr sehenswerte Spiele ab, kam aber auf Grund des kleinen Kaders am Ende der Saison das ein oder andere Mal ein wenig unter die Räder und musste hohe Niederlagen einstecken, damit wurde eine bessere Plazierung am Ende leider verpasst. „Wir hatten verletzungsbedingt die ganze Saison über einige Ausfälle, deswegen konnten wir selten mit unserer Topelf spielen, von daher war es schon eine gute Saison“ so Betreuer Jens Wiegmann’s Saisonfazit.

„Nur einstellige Tabellenplätze im Seniorenbereich können sich schon sehen lassen“ so der Vorsitzende Sievert weiter. 
Aber auch in der Jugend war der FC Lindenberg Adelebsen 01 erneut erfolgreich. Die D2 von Trainer Guido Sievert holte erneut den Staffelsieg. 

Aktuell laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. 


Veröffentlicht am